Ich lebe meine Vision

Genau fünf Jahre später waren es erneut die goldgelben Sandstrände, die zu Weihnachten bereits einmal so herrlich den Kerzenschein zu Hause ersetzt haben. Dieses Mal nur viel entspannter, weil die Herausforderungen bereits bekannt waren, Fehler und Risiken in der Natur minimiert werden konnten.

Wieder war der Campground fast leer. Die offiziellen Sommerferien der Neuseeländer beginnen Weihnachten und dauern bis in den Januar hinein. Viele Kiwis verbringen die Feiertage noch zu Hause und fahren dann erst mit der ganzen Familie los.

Daher gab es das volle Abenteuer-Programm: Zelten, mit selbst geschlagenem Holz das Lagerfeuer, mit Stockbrot und Kochen auf dem Gaskocher. Heiligabend hatte ich einen Tisch im einzigen Restaurant des Nationalparks gebucht – einschließlich Wanderung und erneutem Tidal-Crossing. So anders als zu Hause tat gut. Das Licht und die Wärme der Sonne, leben in und mit der Natur, der Tagesrhythmus an Gezeiten und Wanderung der Sonne ausgerichtet. Voller Besinnung und ganz bei mir.

Neuseeland – Farewell Spit
Neuseeland – Avalanche Peak
Nächster Beitrag
Neuseeland – Farewell Spit
Vorheriger Beitrag
Neuseeland – Avalanche Peak
Menü